Kinesiologie

Der Begriff Kinesiologie bedeutet Lehre von der Bewegung und leitet sich ab aus dem griechischen „kinesis“ = Bewegung und „logos“ = Wort, Lehre.  Kinesiologie im  engeren medizinischen Sinne befasst sich mit der Diagnostik der Muskelfunktionen.

Die Kinesiologie als moderne ganzheitliche Diagnose- und Therapie-Methode geht zurück auf den amerikanischen Chiropraktiker George Goodheart. Aus seiner chiropraktischen Arbeit heraus entdeckte er, dass der Funktionszustand der Muskulatur auch von körperlichen, seelischen und energetischen Vorgängen abhängig ist, und er beobachtete Zusammenhänge mit den Energieleitbahnen (Meridianen) der chinesischen Akupunkturlehre.

Aus diesen Erkenntnissen heraus entwickelte er in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts seine Methode der Angewandten Kinesiologie (Applied Kinesiology), in deren Mittelpunkt der kinesiologische Muskeltest steht.

Der Kinesiologische Muskeltest

Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests kann die Muskelfunktion ohne komplizierte Apparaturen direkt überprüft werden. Hierbei wird der Patient bzw. Klient aufgefordert, den zu testenden Körperteil, meist einen Arm oder ein Bein, gegen leichten Druck des Therapeuten in einer bestimmten Position zu halten. Je nachdem, ob der Muskel nachgibt oder hält, sind genaue Rückschlüsse auf eventuell vorliegende Belastungen oder Blockaden möglich.

Ein Dialog mit dem Körper

Der kinesiologische Muskeltest als bioenergetisches Feedback-System ermöglicht es uns, in einen Dialog mit dem Körper zu treten und ihn direkt zu befragen, was ihn gerade belastet , was ihm fehlt, was er braucht und was gut für ihn ist. Ausgehend von der Annahme, dass der Körper eine eigene innere Instanz besitzt, die selbst am besten weiß, was sie benötigt, kann dieses körpereigene Rückmeldesystem für eine präzise ganzheitliche Diagnostik und Therapie genutzt werden. Wir treten sozusagen in einen Dialog mit dem „inneren Heiler“ und erhalten von ihm Auskunft über den strukturellen, energetischen, emotionalen und funktionalen Zustand des Körpers und die besten Wege, ihn zu unterstützen.

Die Kinesiologie hat den großen Vorteil, dass jedes Vorgehen im Einklang mit der inneren Körperweisheit erfolgt. Sie bestimmt welches Problem, welches Ziel zuerst angegangen wird und welche Maßnahmen sich am besten eignen, um dieses Ziel zu erreichen. Die Therapeutin ist nur Vermittlerin in diesem Dialog und führt die vom Körper gewünschten Hilfen aus, um den Empfangenden bestmöglich zu unterstützen mit dem, was er wirklich braucht.

So lässt sich zum Beispiel bei einer Wirbelblockade feststellen, ob als tiefere Ursache dafür, dass solche Blockaden immer wieder auftauchen, vielleicht emotionale Probleme oder Stressbelastungen vorliegen, ob dieser emotionale Stress zunächst kinesiologisch zu balancieren ist, mit welcher (manuellen) Therapieform diese Wirbelblockade am besten behandelt werden kann und ob bzw. welche naturheilkundlichen Medikamente in welcher Dosierung ergänzend benötigt werden etc.

  Anwendungsbereiche der Kinesiologie

Die Methode wird weltweit mit Erfolg eingesetzt, nicht nur in der Heilkunde und Körpertherapie, sondern auch in Lebensberatung und Coaching, Pädagogik und Psychotherapie – Sportler, Musiker, Künstler, Führungskräfte nutzen sie für persönliches Wachstum und zur Optimierung und Erschließung des eigenen inneren Potentials.

So wie sie das persönliche Wachstum des Einzelnen fördert, wächst auch die Kinesiologie als Methode in ständig neue Anwendungsbereiche hinein. Aus den Arbeiten Dr. Goodhearts in den 60erJahren entwickelten sich viele weitere Richtungen, wie z.B. Touch for Health nach Dr. John Thie, das als Selbsthilfemethode für Laien konzipiert wurde. Die Edu-Kinestetik befasst sich mit der Lernförderung und die Brain Gym
® Übungen ("Gehirn-Gymnastik) werden schon von vielen Lehrern eingesetzt, um die Aufnahmefähigkeit ihrer Schüler zu verbessern. Die Psycho-Kinesiologie als psychotherapeutische Methode kann helfen, die Ursachen seelischer Leiden herauszufinden und auszubalancieren. In jüngerer Zeit ist insbesondere die Arbeit mit den Gehirnfunktionen ein Schwerpunkt der modernen Kinesiologie-Entwicklung.

Biologisch-Medizinische Kinesiologie© für individuelle Diagnostik und Therapie

Aus der Vielzahl der oben beschriebenen kinesiologischen Systeme hat Heilpraktiker G. Dobler in über 30jähriger Berufserfahrung eine auf die Bedürfnisse der Naturheilpraxis abgestimmte Synthese erarbeitet und weiterentwickelt. Diese Methode kommt in meiner Praxis zur Anwendung, um Sie bestmöglich beim Erreichen Ihrer persönlichen Gesundheits- und Lebensqualitätsziele zu unterstützen. 

In der Diagnostik dient die Bio-med Kinesiologie zum Auffinden der vorrangigen Störungen und Belastungen wie beispielsweise:

- Wirbelblockaden
- Allergien und Unverträglichkeiten
- Schwermetallbelastungen (Amalgam)
- Belastender emotionaler Stress
- Behindernde Glaubenssätze

Mit Hilfe des Muskeltests kann die best-geeignete Therapiemethode für die Behandlung Ihrer aktuellen Beschwerden bzw. Erreichung Ihrer Ziele ausgewählt und angewendet werden, z.B.: 

Neurostrukturelle Integrationstechnik (NST/Bowen Therapie – eine sanfte Körpertherapie, insbesondere bei Beschwerden des Bewegungsapparates)Energetische Psychotherapie (Emotionaler Ausgleich durch Klopfakupressur, Affirmationen und Augenbewegungen)

Sanfte kinesiologisch optimierte Behandlung von Wirbeln und Gelenken, z.B. bei Problemen mit dem Kreuzbein-Darmbein-Gelenk (ISG, Ileosakralgelenk), scheinbarer Beinlängendifferenz, Wirbelsäulensyndromen etc

Ausleitung - Entgiftung - Darmsanierung (Mikrobiologische Therapie / Gabe von Darmbakterien / Symbioselenkung)

Massage

Kinesiologische Allergie-Behandlung,

Bestimmung geeigneter Medikamente und der individuell erforderlichen Dosierung

Hinweis: Die Methode wird in der modernen Naturheilkunde mit positiven Erfahrungen eingesetzt. Es handelt sich jedoch nicht um ein wissenschaftlich/schulmedizinisch anerkanntes Verfahren.